Das DRK Poppenweiler bietet einen „Rotkreuzkurs“ an!

 Termin:

Samstag, 05. März 2016

Der „Rotkreuzkurs“ umfasst neun Unterrichts-einheiten und findet in der

DRK-Unterkunft, Erdmannhäuser Str. 11, in Poppenweiler

statt.

Der Kurs beginnt um 08.30 Uhr, das Ende ist gegen 16:30 Uhr. Der Kurs ist für alle Führerscheinbewerber gültig, ebenso wie für Übungsleiter und alle an dem Thema Interessierte.

In Theorie und Praxis wird in dem Kurs gelernt wie z. B. ein Notruf richtig abgegeben wird, ebenso welche Maßnahmen bei einem Notfall, wie bedrohlichen Blutungen, Bewusstlosigkeit oder bei einem Atem- und Kreislaufstillstand und vielem mehr veranlasst werden muss. Auch eine Einweisung in den AED (Defibrillator) ist Kursinhalt.

Im Übrigen kommen die meisten Notfälle im eigenen Haushalt und bei den nächsten Angehörigen vor!

Die Kosten für diesen Rotkreuzkurs umfassen 40,00 € pro Teilnehmer.

Info und Anmeldung unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0173-9529626

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung per E-Mail oder Telefon unbedingt erforderlich.

Ein Defibrillator kann Leben retten – Das kleine Gerät kann Menschen, deren Herz unregelmäßig schlägt oder flimmert, vor dem Tod bewahren.

Dank zahlreicher Spenden konnten wir die Ausstattung unseres Ortsvereins um einen Notfallrucksack mit Defibrillator erweitern, so dass wir bei unseren Sanitätsdiensten und Einsätzen nun auch für einen Herznotfall technisch optimal ausgerüstet sind.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Spendern, die die Anschaffung des Defibrillators möglich gemacht haben.

Ein besonders Dankeschön geht an folgende Unternehmen, die ihre jährliche Weihnachtsspende in diesem Jahr unserem Ortsverein gewidmet haben:

  • Die Sonnenblume - Anette Waldreiter
  • Friseursalon Silke – Silke Ebinger
  • Auto-Check Kraft - Markus Kraft
  • Die Maler - Petra Kuttner-Gosch und Dieter Gosch
  • Gästezimmer im Ried - Ute Bauer
  • Kosmetikstüble Inge Rosenberger
  • Metzgerei Kroll – Stefan Kroll
  • Renates Service – Renate Hoffmann
  • Dr. Peter-Werner Alt – Zahnarzt
  • AXA Versicherung – Jürgen Weiss

Schlaflos durch Gerlingen – am Samstag machten sich 23 Gruppen auf den Weg um Biene Maja und ihren Freunden auf der Suche nach „Krachmachern“ zu unterstützen. Auch eine Gruppe aus Poppenweiler war mit dabei.

Auf der ca. 16 kilometerlangen Strecke warteten jede Menge Aufgaben auf unsere Nachtschwärmer: ein Parcours mit Riesenreifen musste bewältigt werden, Logik war beim Streichholzrätsel gefragt, auf das musikalische Talent kam es beim „Liedergurgeln“ und auf Geschicklichkeit beim „Heißem Draht“ an und sportlich ging es beim „Pollenfangen“ zu.

Kurz vor Sonnenaufgang traf unsere Gruppe müde und erschöpft im Basislager in der Jahnhalle in Gerlingen ein.

Gespannt warteten nach dem Brunch alle auf die Siegerehrung.

Mit einem hervorragenden 4. Platz machten sich unsere Biene auf den Nachhauseweg.

Bereits zum dritten Mal fand Ende September der gemeinsame Notfalltag der THW-Jugend und des Jugendrotkreuzes statt. Auf dem Gelände des THW konnten die ca. 50 Kinder und Jugendlichen verschiedene Rettungstechniken, Erste-Hilfe-Maßnahmen und die Arbeit der jeweils anderen Organisation kennenlernen.

Mit schweren Geräten hatten die Teilnehmer bei einer Station des THW zu tun: Mit Hilfe eines Hebekissens musste eine Betonplatte angehoben werden, um eine eingeklemmte Person zu retten.
Selbst die Betonplatte mit allen Gruppenmitgliedern konnte noch angehoben werden – aber kein Wunder, denn die Hebekissen können bis zu 20 Tonnen bewegen.

Bei einer anderen Station wurde der Transport von Verletzten geübt. Aus einem Tunnel wurde ein mutiger Teilnehmer in einem Schleifkorb geborgen und anschließend an die Erdoberfläche transportiert.

Mit viel Blut ging es bei der Station der Notfalldarstellung zu: Die Gruppen durften eine stark blutende Wunde schminken und anschließend einen Druckverband anlegen.

Weiter ging es für die Gruppen zur Station „Herz-Lungen-Wiederbelebung“. Nach einem kurzen theoretischen Teil durften die Teilnehmer selbst die Reanimation an den Puppen üben. Zum Abschluss wurde die Funktionsweise eines AEDs erklärt.

Eine Teamaufgabe stellte die Gruppen vor eine besondere Herausforderung: ein Fluss sollte nur mit Hilfe von Fässern und Hölzern überquert werden. Dabei durften sich alle Helfer nur auf den Fässer oder Hölzern aufhalten und mussten die letzten Balken nach vorne geben um weiter voran zu kommen. Wenn jemand ins Wasser fiel, musste dieser von vorne anfangen.

Am Ende des Tages hatten die Kinder und Jugendlichen beider Hilfsorganisationen einiges dazu gelernt – wir hoffen, dass im Ernstfall später die Zusammenarbeit auch so gut funktioniert.

Nächster Termin

Sonntag, 22.03.2020
13:00 - 14:45
Sportplatz Poppenweiler
Sanitätsdienst: Absicherung Fußballspiel

Alarm-Einsätze letzter Monat

Zur Zeit liegen keine Termine vor.

Sanitätsdienst anfordern

Wenn Sie einen Sanitäts- dienst anfordern möchten, können Sie dies hier tun:

Anforderungsformular

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Poppenweiler

Erdmannhäuser Straße 11
71642 Ludwigsburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf